Newsarchiv Dezember 2007



  • Jahresplanung des VCP Hannover beschlossen - Kalender zum Download
      In ihrer letzten Sitzung im Jahre 2007 hat die Bezirkskonferenz des VCP Bezirk Hannover die Jahresplanung für das Jahr 2008 in groben Zügen beschlossen.
      Als ein Schwerpunkt werden sich Erkundungen und Spurensicherungen durch das Jahr ziehen. Dies beginnt mit der Beteiligung am "Zug der Erinnerung" in der ersten Januarwoche (siehe News dazu), wird sich in der Arbeit in und mit verschiedenen Archiven fortsetzen und letztlich in einer Veranstaltung zum 70. Jahrestag der Reichsprogromnacht am 9.11.2008 münden. Auch die Aussendefeier zum Friedesnlicht am 3.Advent ist in diesem Zusammenhang zu sehen.
      Im Mai wird das Bezirkspfingstlager zum Thema Klimawandel stattfinden (Landesbergen an der Weser).
      Im Herbst wird es höchstwahrscheinlich ein internationales Treffen zum Thema "Arbeit mit sozial benachteiligten Kindern" geben.
      Am Ende der Sommerfereien wird das Jugend- und Kindermobil (Jukimob) des VCP zusammen mit anderen Einrichtungen einen temporären Abenteuerspielplatz auf dem Kronsberg einrichten.
      Neben diesen Highlights wird es auch noch das "reguläre" Bezirksleben mit den traditionellen Veranstaltungen wie "Bosseln", "Friedenslicht" und "Waldweihnacht" geben.
      Näheres in der Zentrale.
      Download des Kalenders (Excel-Datei): Kalender 2008
      (VCPNEWS071227)


  • Waldweihnacht
      Auf Einladung des VCP Paulus feierten am Abend des 21.12.2007 über 50 Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus dem Bezirk eine stimmungsvolle Waldweihnacht. Die Gruppen aus Kleefeld, Seelze-Lohnde, Altwarmbüchen, Badenstedt, Bemerode, Ahlem, Bothfeld und Anderten hatten sich zu diesem besinnlichen Fest aufgemacht, das in diesem Jahr auf einer Wiese am Rande der Eilenriede stattfand (Hoppenstedter Wiese).
      Die Kinder und Jugendlichen waren mit der Straßenbahn bis zum Döhrener Turm gefahren und folgten dann einem durch Fackeln markierten Weg durch die vordere Eilenriede.
      Dort loderte ein prächtiges Lagerfeuer in einer Jurte, die vom aufgehenden Mond beschienen wurde. Der gesamte Platz wurde so in ein romantisches Licht getaucht.
      Die Kinder sangen im Schein der Kerzen "Mache Dich auf und werde Licht" und "Es ist für uns eine Zeit angekommen". Sie hörten eine Geschichte von den heiligen drei Königen, die in etwa die Situation beschrieb, die eingetreten wäre, wenn die Könige heutzutage gekommen wären.
      Vorher wurden die selbst gebackenen und mitgebrachten Kekse geteilt und der vom VCP Paulus gekochte Kakao genossen.
      Zum Abschluss sangen alle das PfadfinderInnen-Abschiedslied „Nehmt Abschied Brüder ...".
      Die Gruppenleitungen und Mitarbeiter aller Stämme, Gruppierungen und Projekte bekamen noch das Bezirksdankeschön als Abschluss eines guten Jahres.
      Der VCP Bezirk Hannover dankt allen Gruppenleiterinnen und Gruppenleitern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Freundinnen und Freunden für die Unterstützung und den Einsatz im letzten Jahr und wünscht gesegnete Weihnachten und einen guten Übergang in das nächste Jahr.
      Hier gibt es die Fotos
      (VCPNews071221)


  • Das Friedenslicht aus Bethlehem ist in der Stadt
      Am 3. Advent um 11.32 Uhr kam das Licht mit dem Zug aus Wien auf dem hannoverschen Hauptbahnhof an. Pfadfinderinnen und Pfadfinder hatten es in der österreichischen Hauptstadt übernommen und nach Deutschland gebracht.
      In einer bewegenden Feier wurde es am Nachmittag an Pfadfinderstämme aus ganz Niedersachsen übergeben, in der Marktkirche waren ca. 600 PfadfinderInnen aus DPSG und VCP auf Einladung des VCP Bezirk Hannover und der DPSG Hannoverbezirk versammelt. Der Gottesdienst stand unter dem Motto: "Frieden. Dran Denken". Damit war gemeint, dass Frieden nur dann für die Zukunft und die Gegenwart entwickelt werden kann, wenn die eigene Geschichte mit den hellen und dunklen Seiten im Blick ist. Dies betonten die Landesjugendpastorin Cornleia Dassler und der Kurat der DPSG Christoph Lindner.
      Am Abend des 3. Advents wurde das Licht noch mit einer historischen Straßenbahn durch die Stadt gefahren und an Kirchengemeinden verteilt.
      Das Licht wird am Montag an den hannoverschen Oberbürgermeister Stefan Weil weitergegeben und erreicht noch in der Woche vor dem 4. Advent den niedersächsischen Landtag.
      Pfadfinderinnen und Pfadfinder des VCP Kleefeld übergeben es am Mittwoch den Kindern in der MHH.
      Zeitungsartikel: "Ein Licht für den Frieden", Neue Presse, 17. Dezember 2007
      Zeitungsartikel: "Friedenslicht erreicht Hannover", EZ, 23. Dezember 2007
      Predigt zum Friedenslicht 2007
      Geschichte zum Friedenslicht 2007 (Doc-Datei, 82,5KB: Speichern mit Rechtsklick->"Ziel speichern unter...")
      Presseartikel zum Friedenslicht 2007
      (VCPNews071217)


  • Programm für den Zug der Erinnerung erschienen


  • VCP Bezirk Hannover feiert Waldweihnacht auf der Hoppenstedter Wiese in der Südstadt
      Der VCP Paulus setzt in diesem Jahr eine schon lange Tradition im Bezirksleben des VCP Bezirks Hannover fort und lädt die Kinder und Jugendlichen aus Stämmen/Gruppierungen und Einrichtungen des VCP zur Waldweihnacht ein. Die Wahl des Ortes fiel in diesem Jahr auf eine Wiese am südlichen Rand der Südstadt. Dort werden sich am Freitag vor dem Heiligen Abend die Kinder und Jugendlichen des VCP treffen, um ein bisschen Abstand von der lauten Vorweihnachtszeit in der Stadt zu finden. Mit etwas mehr Ruhe wird dort am Lagerfeuer gesungen und gefeiert, Geschichten zugehört und zusammen Tschai getrunken. Dazu gibt es (selbstgebackene?) Kekse. Viele Gedanken werden besinnlich zurückgehen in das Jahr mit den gemeinsamen Erlebnissen auf Wanderungen, Fahrten, Lagern und Aktionen.
      Die anwesenden Gruppierungen und Stämme bekommen das Jahresabschlussgeschenk des Bezirkes.
      Für den VCP Bezirk ist dies der Abschluss aller Aktivitäten im Jahre 2007.
      Hier die offizielle Einladung
      (VCPNews071207)


  • Jukimob muss einen Standort auf dem Kronsberg aufgeben
      Zum Jahresende muss das Jukimob einen der beiden Standorte auf dem Kronsberg aufgeben. Grund dafür ist die Entscheidung der Investoren, nach langer guter Zusammenarbeit ihren finanziellen Einsatz zu halbieren. Diese Entscheidung gilt bereits seit Anfang September, den endgültigen Weggang konnte der VCP aus eigenen Mitteln noch bis Weihnachten hinauszögern. Nun aber muss der Standort am Wohnprojekt Habitat aufgegeben werden.
      Damit endet eine langjährige Zusammenarbeit an diesem Standort. Der VCP und die MitarbeiterInnen des JuKiMobs bedanken sich insbesondere bei dem Förderverein Habitat und seinen MitarbeiterInnen für die hervorragende Unterstützung.
      Am 14.12. ab 14.30 Uhr wird mit den Kindern dieses Standorts eine kleine Weihnachts- und Abschiedsfeier stattfinden.
      Doch es gibt auch gute Nachrichten: der Einsatz im Nordbereich (Oheriedentrift, Ecke Feldbuschwende) kann dank der Investoren fortgeführt werden. Der erste Termin nach der Winterpause ist der 29.Januar 2008. Dann werden die MitarbeiterInnen wieder Spiel-, Kreativ- und Erkundungsangebote durchführen.
      Höhepunkt des nächsten Jahres wird ein Pfingstlager mit allen Pfadfinderinnen und Pfadfindern aus der Region Hannover. Auch das JuKiMob wird mit Kindern aus den Stadtteilen daran teilnehmen.
      Der VCP und das JuKiMob blicken optimistisch ins Jahr 2008 und hoffen, dass viele Kinder aus dem Bereich Habitat den Weg zum verbleibenden Kronsberg-Standort finden.
      Dazu: Wochenspiegel, 12.12.07
      (VCPNews071203)