Kinder- und Jugendtreff Kiefernpfad




    "Bärenhöhle"


    Seine Wurzeln hat der Kinder- und Jugendtreff Kiefernpfad des VCP Hannover e.V. in einer ersten kleinen Gruppe, die 1984 aus einem Projekt in Zusammenarbeit mit der (damaligen) evangelischen Fachhochschule entstand. Nach und nach wurde daraus ein umfassendes Projekt außerschulischer Betreuung, das täglich bis zu 35 Kinder im offenen Treff und den Gruppen erreicht.
    Der VCP hat damit auf die soziale Situation im Wohngebiet Kiefernpfad reagiert und durch die Öffnung des Hauses vielen Kindern und Jugendlichen sozialpädagogische Begleitung als Ergänzung zu familiärer und gesellschaftlicher Sozialisation ermöglicht.
    Der Kinder- und Jugendtreff hat seit 1999 die Anschrift „Kiefernpfad Nummer 1“ im Norden des Stadtteils Hannover-Sahlkamp. In der Einrichtung des VCP sind zwei hauptamtliche Mitarbeiter*innen und mehrere Übungsleiter*innen beschäftigt. Die Arbeit im Kinder– und Jugendtreff gliedert sich dabei zum einen in die Arbeit der „offenen Tür“, zum anderen in die „Gruppenarbeit“.
    In den Ferien oder an einzelnen Wochenenden werden Ferienprogramme, Spiel- und Bastelaktionen oder Freizeiten und Zeltlager organisiert.


    "Offene Tür" im Kiefernpfad


    In den Zeiten der „offenen Tür“ sind alle Kinder (ab 6 Jahre) und Jugendlichen aus dem Stadtteil herzlich willkommen. Im Kiefernpfad erhalten die Kinder und Jugendlichen eine frisch zubereitete warme Mahlzeit, Hausaufgabenbetreuung und lernen verschiedene Möglichkeiten der Freizeitgestaltung, wie Gesellschaftsspiele, Werken, Basteln, neue Bewegungsspiele, Erkundungen und vieles mehr kennen.
    Im Treff lernen die Kinder, sich neu zu entfalten. Sie stellen gemeinsam Regeln auf, stärken ihr Selbstwertgefühl, entwickeln Akzeptanz gegenüber Menschen, die anders sind als sie, üben sich in sozialem Verhalten und bauen neue soziale Strukturen auf.

      Öffnungszeiten
      Montag: 12:00-17:00 Uhr
      Dienstag: 12:00- 17:00 Uhr
      Mittwoch: 12:00-17:00 Uhr
      Donnerstag: 12:00-17:00 Uhr
      Freitag: *geschlossen*



    Die Gruppenarbeit in der „Bärenhöhle“

    Der VCP (Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder, Bezirk Hannover e.V.) als Träger ist bestrebt, die pfadfinderische Pädagogik auch im Jugendtreff einzubringen, um die Situation im Wohngebiet durch sozialpädagogisches Handeln mit dem Ziel sozialer Gerechtigkeit zu verbessern.
    Durch das Lernen in einer Gruppe und Lernen durch Erfahrungen („learning by doing“) sollen - ganz nach dem Motto „neue Pfade beschreiten“ - neue Wege für die Kinder und Jugendlichen eröffnet werden. Das Ziel der Gruppenleiter*innen bei der Arbeit in einer kleinen Gruppe ist es, durch den Aufbau besonderer Vertrauensverhältnisse die Bedürfnisse jedes einzelnen Kindes genau zu erfassen. Den Ideen der Kinder sind im Gruppenalltag kaum Grenzen gesetzt.
    Die Kinder und Jugendlichen treffen sich 1x pro Woche in der Gruppe und sind auch an Wochenenden oder auf Freizeiten und Zeltlagern unterwegs.
    Von Basteln, Singen, Forschen, Kochen bis Erkunden wird alles ausprobiert.

      Gruppenzeiten
      Montag: Jungengruppe 17:00-19:00 Uhr
      Dienstag: „Kleine Gruppe“ 17:00-19:00 Uhr
      Mittwoch: Mädchengruppe 17:00-19:00 Uhr
      Donnerstag: „Große Gruppe“ 17:00-19:00 Uhr



    Das Haus mit der Nummer 1
    Der Verband konnte es mit Hilfe von Stiftungen und öffentlichen Beihilfen erwerben und ausbauen.
    Den Kindern wurde es ein Zuhause und Zentrum für ihr Leben im Kiefernpfad.




    Kontakt
    VCP Bezirk Hannover e.V.
    Martin Wendt
    Kiefernpfad 1
    30657 Hannover
    Tel. (Kiefernpfad): 0511 - 6041607
    Tel. (VCP-Zentrale): 0511 - 270901-13
    kiefernpfad@vcphannover.de